VLN – Immer wieder Samstags…

Der offizielle Trailer der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2011 zeigt eindrucksvolle Aufnahmen von der Nürburgring Nordschleife – der ‚Grünen Hölle‘, wie der dreifache Formel-1-Weltmeister Jackie Stewart den über 20 Kilometer langen Eifelkurs einst betitelte.
Quelle: YouTube

 

7. VLN Rennen 04.08.2012 – 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen

Bei dem VLN-Saison-Highlight „6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen“ am 04.08.2012 sind 165 Teams bei sonnigem Wetter an den Start gegangen.
Der ROWE RACING Mercedes SLS AMT GT3 (Thomas Jäger (München), Alexander Roloff (Berlin) und Jan Seyffarth (Querfurt-Leimbach))  gewann das 6 Stunden Rennen mit einem Rekordwert von 1.023,498 gefahrenen Kilometer, gefolgt vom Team Raeder Motorsport (Frank Biela (Monaco), Christian Hohenadel (Quirschied) und Thomas Mutsch (Bitburg)) und der dritte Platz wurde von Audi Sport Team Phoenix (Christopher Haase (Kulmbach), Luca Ludwig (Bornheim) und Christer Jöns (Ingelheim)) belegt. Durch einen dreher und einen Reifenschaden, verlor der McLaren MP4-12C von Team Dörr Motorsport GmbH runde 3 Minuten und belegten den fünften Platz.

Das Team Derscheid wurde nach fast vier Stunden mit dem BMW 325i  in einen Unfall verwickelt. Am Ausgangs des Hatzenbachbogens berührte der Porsche 911 GT3 997 den BMW und es ging für beide Fahrzeuge über das Kiesbett in die Reifenstapel. Martin Hörter konnte sich direkt nach dem Aufprall aus dem Fahrzeug retten, Hans-Peter Lieb konnte unverletzt von der Rettungsstaffel aus dem Porsche geborgen werden.

 

Hier eine kleine Zusammenfassung der Ereignisse:

Weiterlesen

Ralph Ruthe – Einfach nur klasse ;-)

„TV Total“-Moderatorencasting

Du bist wie Sand

Weiterlesen

Torchwood: Miracle Day startet am 17.08.2012

torchwoodmd_poster

Im Jahr 2009 ging in Großbritannien die dritte Staffel von „Torchwood“ auf Sendung und es wurde ein Riesenerfolg. Russel T Davies schuf mit „Children of Earth“ ein ergreifend atemberaubendes Sozial- und Charakterdrama im Gewand eines actiongeladenen SCiFi-Mehrteilers. Jetzt entstand die vierte Staffel von Torchwood, eine Ablegerserie von „Doctor Who“, erstmals als Co-Produktion von BBC Wordwide und dem amerikanischen Sender Starz.

Niemand stirbt mehr auf dieser Welt. Der Miracle Day, an dem der Tod Pause zu machen scheint, wird zuerst frenetisch gefeiert – als Sieg des Lebens über den Tod. Doch als auch in den nächsten Tagen niemand mehr stirbt, wird daraus ein Problem für die Menschheit.
Auf der ganzen Welt werden von einem Tag auf den anderen keine Todesfälle mehr registriert. Zwar gibt es weiterhin Unfälle und Krankheiten, doch niemand stirbt mehr daran. Das merkwürdige Phänomen, das zunächst als „Miracle Day“ gefeiert wird, wiederholt sich Tag für Tag. Innerhalb kürzester Zeit vermehrt sich die Weltbevölkerung drastisch. Immer mehr Alte, Kranke und Schwerverletzte müssen versorgt werden und die Rohstoffe werden knapp. Die Regierungen der Welt sind überfordert. Dies können keine zufälligen natürlichen Ereignisse sein – jemand muss dahinter stecken. Doch wer?
In einem Wettrennen gegen die Zeit fördert CIA-Agent Rex Matheson Hinweise für eine weltweite Verschwörung zutage. In seinen Recherchen stößt der Amerikaner immer wieder auf die mysteriöse Elite-Einheit Torchwood. Captain Jack Harkness und Gwen Cooper, die letzten Überlebenden des Torchwood-Teams, schließen sich ihrem amerikanischen Kollegen an, um die rätselhaften Ereignisse aufzuklären, bevor die Welt zu Grunde geht…

Die Staffel wird von RTL II am 17., 18. und 19.08.2012 komplett an einem Wochenende ausgestrahlt.

Weiterlesen