bildschirmfoto-2012-07-29-um-17-24-33

28.07.2012 8 Jahre Cocoon Club Frankfurt

Einst war es nur eine Vision der Frankfurter Technolegende Sven Väth, aber nun ist es bereits im achten Jahr Realität – der CocoonClub. In diesem Tempel werden Musik und Ästhetik gleichermaßen an einem Ort vereint. Doch der CocoonClub ist noch viel mehr: in den Punkten Klang, Optik und Ambiente setzt er seit Jahren neue Maßstäbe und gehört weltweit zu einem der Hotspots des Nightlifes.

Gebührend zum Jubiläum fusionieren die samstäglichen Events ENVY MY MUSIC, FAKE, HED KANDI und MINISTRY OF SOUND und nehmen den CocoonClub musikalisch auseinander. Dafür sorgt auf dem Mainfloor der Australier mit den serbischen Wurzeln: DIRTY SOUTH.

Dragan Raganovic alias Dirty South bescherte der House-Szene 2006 mit seinem Track „It’s Too Late“ einen weltweiten Clubhit, der insgesamt auf 30 Compilations vertreten war und nach seiner Erstveröffentlichung ein weiteres Mal von den Majorlabels Warner und Ultra re-released wurde. Darüber hinaus wurde der Track für zahlreiche Awards nominiert, darunter der ARIA Award in Australien. Auch auf der Winter Music Conference in Miami hinterließ dieser Track einen bleibenden Eindruck. Seitdem kann sich der Wahlaustralier Dirty South vor Anfragen kaum noch retten. So remixte er den Briten Mark Ronson und die Vorreiter des Electro-Pops Depeche Mode, arbeitete mit Roger Sanchez, David Guetta, Snoop Dogg sowie Tiësto und weiteren Weltstars zusammen. Als DJ bereist Dragan derzeit die ganze Welt, die dazugehörige Promotion liefert er in Form von Mixcompilations, u.a. für das Ministry of Sound, gleich selbst mit. In den vergangenen beiden Jahren releaste Dirty South u.a. die zwei EPs „Alive“ und „Eyes Widen Open“. Beide produzierte er in Zusammenarbeit mit Thomas Gold und der Sängerin Kate Elsworth. Darüber hinaus wurden seine Remixarbeiten sowohl 2008 als auch 2011 für einen Grammy nominiert. Bei der Wahl zum besten DJ des Jahres des britischen DJ Mags landete Dragan selbstverständlich wieder unter den Top 100. Dirty South – einer der ganz großen Weltstars der House-Szene feiert mit uns Geburtstag.
Ebenfalls auf dem Mainfloor zum Jubiläum des Clubs vertreten, sind die beiden CocoonClub Residents und Markenbotschafter Marco Sönke und Sebastián Serrano.

In der Lounge freuen wir uns auf ein „Special All Night Long“-Set der DJ-Ikone DJ Dag. Dag prägte maßgeblich den Sound of Frankfurt in den 90ern und spielte in Kultinstitutionen wie dem Omen, Dorian Gray oder U60311. Doch auch fast 20 Jahre später gehört Dag immer noch zu einer festen Größe in der Szene. Erst 2011 releaste er die Single „A Policeman“ und legte 2012 mit „A Wayward Angel“ eine weitere Single auf seinem Label Mato-Music nach. Seine Single „How Long“, die ebenfalls dieses Jahr erschienen ist, landete gar in den Top 10 der DJ Trance Charts.

Im Micro begrüßt DJ Katch seinen Kollegen DJ Mosaken aus Wien. Der Österreicher mit persischen Wurzeln begann seine Karriere Anno 2000 als DJ in diversen Wiener Clubs. 2006 startete er gemeinsam mit DJ Master Cash eine wöchentliche Radiosendung auf dem Sender Radio Energy. Mittlerweile ist DJ Mosaken Tour-DJ für den Rapper Nazar wie auch Tour-DJ der Freestyle-Motocross-Show „Masters Of Dirt“.

Mainfloor
Dirty South (Dirtysouth.com.au)
Marco Sönke (Cocoonclub_Envy My Music_Planet Radio Nightwax)
Sebastian Serrano (Hed Kandi_Ministry of Sound)

Lounge: 
DJ Dag (all night long)

Micro:

DJ Mosaken (Juicy/Wien)
DJ Katch

Quelle: http://presse.envy.de/index.php?event_id=654 

 

Wow, das war wieder eine super Party im Cocoon Club !!
Aber schaut doch einfach selbst, Bilder sagen hier mehr als Worte. ;-)

 

 

Mainfloor:

 

 

Lounge:

Bis zum nächsten mal….

VN:F [1.9.22_1171]
Artikel-Bewertung
Rating: 0.0/8 (0 votes cast)
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*